Wir sprechen…

deutschenglisharabischitaliano francais
Wir haben zur Zeit geschlossen.

Sprechzeiten

Montag
08:00 – 18:00
Dienstag
08:00 – 18:00
Mittwoch
08:00 – 18:00
Donnerstag
08:00 – 18:00
Freitag
08:00 – 16:00

Geänderte Sprechzeiten

Akutsprechstunde

Für Patienten mit akuten orthopädischen Beschwerden bieten wir täglich von 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr eine offene Akutsprechstunde an.

DOWNLOAD

Durchführung der Operation

Home » Leistungen » Ambulante Portimplantationen » Durchführung der Operation

Die Operation…

  • wird nahezu ausschließlich ambulant in lokaler Betäubung durchgeführt
  • ist eine Spezialisierung dieser Praxis
  • dauert 20 bis 30 Minuten
  • umfasst am OP-Tag einen Gesamtaufenthalt in der Praxis von ca. 60 Minuten

Der Eingriff erfolgt im Ambulanz-OP meiner Praxis, welcher auf dem Bild zu sehen ist.


Bild 1: Ambulanz OP

Die Operation findet in aller Regel in einer örtlichen Betäubung statt. Den meisten Menschen ist dieses Verfahren durch die „Betäubungspritze“ beim Zahnarzt bekannt – d. h. das Schmerzempfinden ist vollständig ausgeschaltet, man bleibt aber bei normalem Bewusstsein.

Das OP-Feld (entweder unterhalb des rechten oder linken Schlüsselbeines – sehr selten am Oberarm) wird mit einem Tuch großflächig abgedeckt, so dass der Patient keinen Sichtkontakt zum OP-Gebiet hat (und natürlich der gesamte Bereich steril bleibt). Auf dem Bild ist die Situation vor dem Beginn der OP zu sehen.

Der Eingriff selbst dauert etwa 20-30 Minuten. Die Gesamtaufenthaltsdauer in der Praxis (Vor- und Nachbereitungszeit einschließlich Abschlussgespräch) beträgt in der Regel eine Stunde.


Bild 2: während der Operation

Es gibt keine klare gesetzliche Regelung die Fahrtüchtigkeit nach diesem Eingriff in örtlicher Betäubungbetreffend. Ich bitte jedoch meine Patienten, das selbstständige Autofahren für 2-3 Tage nach der OP zu unterlassen. Sollten Sie organisatorische Probleme für den OP-Tag haben, können wir diese gerne im Rahmen des Vorgesprächs klären.